Renata SA – US Conflict Minerals & Cobalt Reporting

Material-Compliance Reporting zu US Conflict Minerals und Kobalt

Sehr geehrte Geschäftspartner der Renata SA,
die Regulierung im Bereich Material-Compliance wird ständig komplexer und erfordert einen verlässlichen Austausch von Informationen in der Lieferkette. Als autorisierter Outsourcing-Partner für die Material Compliance Ihres Kunden Renata SA ist unser Unternehmen ValueStream Europe GmbH für die Anforderung von Informationen zu US Conflict Minerals Reporting und Kobalt zuständig.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,
Damaris Foede

Damaris.Foede@ValueStreamEurope.eu
Material Compliance Projektmanager
ValueStream Europe GmbH

Unsere Autorisierung für das Projekt => Link zur Autorisierung

ANLEITUNG

Schritt 1:
Bitte nutzen Sie für Ihr US Conflict Minerals Reporting das aktuelle CMRT Template. Sie bekommen die aktuelle CMRT Version hier: CMRT 6.10 (released April 28, 2021)
Bitte nutzten Sie für Ihr Kobalt Reporting das aktuelle CRT Template. Sie bekommen das aktuellste Cobalt Reporting Template (CRT) hier: CRT 2.2 (released October 28, 2020)

Schritt 2:
Bitte schicken Sie uns Ihre CMRT und CRT Dokumente per E-Mail an Damaris.Foede@ValueStreamEurope.eu.

Sollten Sie Fragen zum Reporting haben, kontaktieren Sie bitte unseren Material Compliance Projektmanager per E-Mail.

Hintergrund zu US Conflict Minerals:
Das Wall_Street_Reformgesetz „Dodd_Frank Act“ (Abschnitt 1502) aus dem Jahr 2010 besagt, dass in den USA börsennotierte Unternehmen jedes Jahr über die Verwendung von sogenannten Konfliktmineralien an die Börsenaufsichtsbehörde berichten müssen. Als Konfliktmineralien werden Erze zur Gewinnung von Zinn, Tantal, Wolfram und Gold bezeichnet, die aus der im Gesetz beschriebenen Konfliktzone Demokratische Republik Kongo und der angrenzenden Gebiete stammen. Durch die Offenlegung der Herkunft der Konfliktmineralien soll die Finanzierung kongolesischer Milizen minimiert und Konflikte sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhindert werden. Eine vergleichbare europäische Konfliktmineralien Verordnung soll noch in diesem Jahr in Kraft treten.

Hintergrund zu Kobalt:
Die Demokratische Republik Kongo (DRK) ist der weltweit größte Kobaltproduzent und hält mehr als 50 Prozent der weltweiten Kobaltreserven. Kobalt wird in Lithium-Ionen-Batterien verwendet, die ein integraler Bestandteil von Elektroautos, Mobiltelefonen und Laptops sind. Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach Kobalt in den kommenden Jahren deutlich steigen wird. Kobalt wird im mechanisierten und handwerklichen Bergbau gewonnen. Jüngste Berichte haben die Besorgnis über unsichere Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit im handwerklichen Kobaltbergbau deutlich gemacht. Anfang 2017 richteten die RMI-Mitglieder eine Arbeitsgruppe ein, die sich auf die verantwortungsvolle Beschaffung von Kobalt und insbesondere auf Risiken im Zusammenhang mit Kinderarbeit im Kobaltbergbau in der DRK konzentrierte. Über die Arbeitsgruppe arbeiten Unternehmen daran, die Transparenz in den Kobalt-Lieferketten zu erhöhen und mit Akteuren der Lieferkette zusammenzuarbeiten, um die verantwortungsvolle Beschaffung dieses Minerals zu fördern.


Material Compliance Reporting on US Conflict Minerals and Cobalt

Dear valued Business Partner of Renata SA,
the regulation in the field of material compliance is constantly getting more complex and requires a reliable exchange of information in the supply chain. As the authorized outsourcing partner for material compliance of your customer Renata SA our company ValueStream Europe GmbH is in charge of requesting the information on US Conflict Minerals.

Thanks for your support,
Damaris Foede

Damaris.Foede@ValueStreamEurope.eu
Material Compliance Project Manager
ValueStream Europe GmbH

Check out our project authorization => Link to authorization

INSTRUCTIONS

Step 1:
Please use the latest CMRT template for your US Conflict Minerals Reporting. You can download the latest CMRT version here: CMRT 6.10 (released April 28, 2021)
Please use the latest CRT template for your Cobalt Reporting. You can download the latest Cobalt Reporting Template (CRT) here: CRT 2.2 (released October 28, 2020)

Step 2:
Please send your CMRT and CRT documents via E-Mail to Damaris.Foede@ValueStreamEurope.eu.

If you have any questions, do not hesitate to contact our Material Compliance Project Manager via E-Mail.

Background to US Conflict Minerals:
The Wall_Street_Reform Act „Dodd_Frank Act“ (section 1502) from 2010 states that in the US listed companies must report to the stock exchange authorities every year about the use of so-called conflict minerals. Conflict minerals are ores for the production of tin, tantalum, tungsten and gold, which are derived from the conflict zone Democratic Republic of the Congo and the adjacent areas described in the law. By revealing the origin of conflict minerals, the financing of Congolese militia is to be minimized and conflicts and crimes against humanity are to be prevented.

Background to Cobalt Reporting:
The Democratic Republic of Congo (DRC) is the world’s largest producer of cobalt and holds more than 50 percent of the global cobalt reserves. Cobalt is used in lithium-ion batteries that form an integral part of electric automobiles, mobile phones and laptop computers. Demand for cobalt is expected to rise significantly over the coming years. Cobalt is extracted in mechanized and artisanal mining operations. Recent reports have highlighted concerns over unsafe working conditions and child labor in artisanal cobalt mining. In early 2017, RMI members established a workgroup focused on the responsible sourcing of cobalt and in particular risks related to instances of child labor in cobalt mining in the DRC. Through the workgroup, companies are working to increase transparency in cobalt supply chains and engage with supply chain actors to promote the responsible sourcing of this mineral.